Metakognition ist der Prozess des Nachdenkens und zwar darüber, wie man sich fühlt. Ein hervorragendes Mittel, um das Lernen, die Problemlösung und die persönliche Entwicklung im Allgemeinen zu verbessern. Wer metakognitive Fähigkeiten verbessert, wird in vielen Lebensbereichen effizienter und effektiver sein. Nachfolgend die wichtigsten Anregungen, um von der Metakognition profitieren zu können:

Fortschritte überwachen:

Seien Sie sich Ihres Verständnisses und Ihrer Fortschritte bewusst. Man kann spontan Änderungen vornehmen. Dabei gilt es, sich auf Bereiche, die mehr Aufmerksamkeit benötigen, zu konzentrieren. Metakognition kann bei Problemlösungen hilfreich sein. Persönlich bevorzugte Methoden und allfällige Fehlentscheidungen werden aufgezeigt. Dabei wird der entsprechende Denkprozess angepasst und bessere Resultate können erzielt werden. Indem man über die eigene Gefühlswelt nachdenkt, wird der Umgang mit schwierigen Lebensumständen und Situationen verbessert und allenfalls erleichtert.

Der Schlüssel dazu ist eine adäquate Zeit- und Ressourcenverwaltung.

Emotionsregulierung:

Gefühle beeinflussen die Gedanken. Wer dies erkennt, kann Stress und Ängste besser bewältigen, insbesondere in schwierigen Situationen.

Wer sein Gedächtnis «versteht», kann Mnemotechnik anwenden, um sich besser zu erinnern.

Die bewusste Verknüpfung mit bestehendem Wissen kann die Verbesserung von schulischen und beruflichen Leistungen unterstützen.

Die regelmässige Reflexion persönlicher Leistungen lässt verbesserungswürdige Bereiche erkennen und führt wiederum zu kontinuierlichen und besseren Ergebnissen beispielsweise im Studium oder der Karriere. Achtsamkeitsübungen erhöhen die Selbstwahrnehmung und lassen kognitive Prozesse einfacher erkennen.

Ein Tagebuch kann bei der Klärung von eigenen Gedanken hilfreich sein. Aufgeschriebene Erfahrungen und Gedanken sind besser zu analysieren und zu verstehen. Metakognitive Fähigkeiten sind der Schlüssel zur persönlichen Entwicklung und entsprechendem Fortschritt. Eine empfehlenswerte Hilfe, um sich einfacher anpassen zu können und um über Probleme nachzudenken.


Leave a Reply

Your email address will not be published.