Zutaten:

1 Sack hellbraune Linsen (CH-Beispiel: Zwicky)

1 – 1,5 Sack Salatkräutermischung gewürzt (CH-Beispiel: Migros, Knorr)

Gemischter Pfeffer aus der Mühle

Nach Belieben wenig Aha-Sojasauce (für kalte und warme Küche)

1 kg Rüebli

1 -2 Sellerie (je nach Grösse)

1 – 2 frische Zucchini

nach Belieben 1-2 grosse Peperoni (gut eignen sich 4 – 5 Mini-Peperoni)

Weissweinessig

Olivenöl

Glattpetersilie und Schnittlauch

Zubereitung:

Linsen je nach Sorte eine bis zwei Stunden in kühlem Wasser einlegen (siehe Packungsbeschrieb).

Abgiessen, abtropfen und im leicht gesalzenen Wasser je nach Sorte 15 Minuten oder länger köcheln lassen.

Nach Belieben eine geschnittene, frische Peperoncini mitkochen.

Linsen sollten leicht al Dente sein, abgiessen und im Sieb etwas auskühlen lassen.

Sollte das ganze Pack für den Stirnrunzler-Salat verwendet werden, grosse Schüssel bereitstellen. 1,5 Säcke Knorr-Salatgewürzmischung und reichlich Pfeffer mit Weissweinessig mischen bis eine dickflüssige Sauce entsteht (Brei). Olivenöl mit Schwingbesen darunterziehen bis die Sauce eine gute Konsistenz hat (nach Belieben wenig Sojasauce beifügen). Ansonsten weniger Salatgewürzmischung verwenden.

Das vorgewaschene und fein geschnittene Gemüse und die gut abgetropften Linsen mit Salatbesteck gut mischen. Mit Petersilie und Schnittlauch garnieren.

Warm oder kalt servieren.


    1 Response to "Stirnrunzler-Linsensalat"

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .