• Rosmarin-Chips im Ofen ohne Öl
  • Rüebli-Sellerie-Salat mit frischer Petersilie und frischem Schnittlauch im Eisbergblatt
  • Maissalat an Curry Madras-Sauce und Kräutern im Eisbergblatt

Rosmarinchips

je nach Grösse 5-6 mittelgrosse Kartoffeln (weichkochend Beispiel Baked Potatoes)

schwellen (stichfest-nicht weich)

etwas abkühlen lassen und Salate vorbereiten

frischer Rosmarin abspülen und auf Tuch trocknen lassen

(kann auch mit getrocknetem Rosmarin zubereitet werden)

Backpapier auf das Blech legen

Kartoffeln in Scheiben schneiden (ca. 5 mm)

auf dem Blech auslegen

mit Meersalz aus der Mühle bestreuen

Rosmarin zupfen und Nadeln auf den Kartoffelscheiben verteilen

in den Ofen schieben

bis 250° aufheizen, dann sofort zurück auf 220°

goldbraun servieren

 

Rüebli-Sellerie-Salat

für 6 Personen

1 Sack Rüebli, zwei mittelgrosse Sellerie (noch etwas grün in der Schale)

1 grosser Bund Blattpetersilie, nach Belieben frischer Schnittlauch

Rüebli und Sellerie waschen und rüsten

Zitrone oder Orange aufschneiden

Rüebli und Sellerie beträufeln

mit Rösti-Raffel (Maschine) zerkleinern

Sauce

Schale mit Basic-Sauce Beispiel Hero French Kräuter «bödeln»

2 Esslöffel vegane Mayonnaise

1-2 Esslöffel Senf-Mayonnaise – oder weitere 1-2 Esslöffel vegane Mayonnaise mit Senf vermischt

1 Esslöffel Sauce Tartare (Beispiel Thomy)

viel frisch gemahlener, gemischter Pfeffer

nach Belieben fein geschnittene Apfel-, Mango oder Ananasscheibchen

nach Belieben gehackte Baumnüsse

alles mit Schwingbesen mischen

die frisch gehackte Blattpetersilie mit gehacktem Schnittlauch dazu geben

geschnittene Rüebli und Sellerie dazu geben und vorsichtig mischen

den fertigen Salat vor dem Servieren in den Kühlschrank stellen

den Rüebli-Selleriesalat in gewaschene, gekühlte Eisbergsalatblätter füllen

 

Maissalat schnell gemacht

für 6 Personen

3 Dosen Maiskörner

1 Dose feine Cornichons

1 Hand voll entsteinte Oliven

1 gefüllter Teelöffel Curry Madras

1 – 2 Bund frische Blattpetersilie, ein Bund Schnittlauch

Cherry-Tomaten zur Dekoration

nach Belieben eine Peperoni

Maikörner, Oliven und Cornichons abtropfen lassen

Cornichons fein schneiden, Oliven halbieren

Sauce

Schale mit Basic-Sauce Beispiel Hero French Kräuter «bödeln» oder selbst gemachte Basic-Sauce

1 Teelöffel Curry Madras beifügen

2 Esslöffel vegane Mayonnaise

1-2 Esslöffel Senf-Mayonnaise – oder weitere 1-2 Esslöffel vegane Mayonnaise mit 1 Senf gerührt

1 Esslöffel Sauce Tartare (Beispiel Thomy)

viel frisch gemahlener, gemischter Pfeffer

alles mit Schwingbesen mischen

die frisch gehackte Blattpetersilie mit gehacktem Schnittlauch dazu geben

nach Belieben fein geschnittene Peperoni und Cherry-Tomaten darunterziehen

die Sauce mit Maiskörnern, Oliven und Cornichons gut vermischen

garnieren und vor dem Servieren in den Kühlschrank stellen

Maissalat in gewaschene, gekühlte Eisbergsalatblätter füllen


hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht publiziert